Bilderleiste
Jugendwerkstatt baut Sitzbänke für die Flüchtlinge in der Notunterkunft

Die Jugendwerkstatt Steinfurt spendete Sitzbänke für die Flüchtlingsunterkunft im Gewerbegebiet Sonnenschein. Sechs massive, aus Europaletten gefertigte Bänke wurden von der Möbelbörse zum Außenbereich des Flüchtlingscamps gebracht. Hier bieten sie den Bewohnerinnen und Bewohnern die Möglichkeit für einen angenehmen und gemeinsamen Aufenthalt im Freien, wodurch auch die Nutzung der vorhandenen Grünflächen attraktiver geworden ist.

Am Bau der Palettenbänke waren auch junge Flüchtlinge aus der Notunterkunft beteiligt. Seit Juli konnte Mahmood A. und seit September Mirhan F. als Projektteilnehmer in der Jugendwerkstatt Steinfurt mitarbeiten. In der Holzwerkstatt und beim Möbeltransport erwerben sie nicht nur handwerkliche Grundlagen sondern auch arbeitsbezogene Sprachkenntnisse. In der Zusammenarbeit der jungen Flüchtlinge mit den deutschen Jugendlichen verwirklicht sich gelebte Integration und die Zuversicht auf eine bessere Zukunft.

Die Aufnahme der jungen Flüchtlinge in die Jugendwerkstadt ist der guten Kooperation zwischen der Jugendhilfe Münsterland, dem Kreisverband des DRK und dem Ordnungsamt der Stadt Steinfurt zu verdanken. Die Initiative hierfür ging von Frau Anita Buschmann (Ordnungsamt Steinfurt) aus, und bei einem Informationsgespräch in der Jugendwerkstatt hatte sie auch die Idee, die Notunterkunft mit Palettenbänken zu bereichern.