Bilderleiste
„work“

Eine Fotoausstellung über Menschen, Maschinen, Material und die Ästhetik der Arbeitswelt

Sieben Jugendliche fotografierten in fünfzehn verschiedenen Betrieben und zeigen nun ihre beeindruckenden Fotos in einer Ausstellung. Am Mittwoch, dewn 11.3.2015 wurde in der Jugendwerkstatt Steinfurt an der Goldstraße die Fotoausstellung „work“ mit ihren Werken eröffnet. Das Projektangebot zum Thema „ARBEITSWELT“ richtete sich im Mai 2014 an Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 und 10 der Erich Kästner Schule und an Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Jugendwerkstatt Steinfurt.


Bevor der Blick auf die qualitativ hochwertigen und sorgfältig gerahmten Fotografien freigegeben wurde, erhielten die zahlreich erschienenen Besucher anhand einer Power-Point-Präsentation viele interessante Informationen zum Projektverlauf. Projektleiter Peter Kücking von der Jugendhilfe Münsterland bedankte sich in seiner Eröffnungsrede außerdem bei den Jugendlichen für ihr großes Engagement, denn alle Fototermine fanden außerhalb der Schulzeit statt. Ein ganz dickes Lob erhielten die teilnehmenden Betriebe für ihre Bereitschaft, Einblicke in betriebliche Abläufe zu gewähren und wertvolle Zeit für Erklärungen und die fotografische Arbeit zur Verfügung zu stellen.



Die ausgestellten Fotografien dokumentieren einerseits die große Vielfalt zum Thema „Arbeit“, andererseits führen sie auch immer wieder auf die drei Kernelemente der Ausstellung – MENSCHEN, MASCHINEN, MATERIAL – zurück. Besonders lobenswert ist auch die Idee, die verschiedenen Motive eines Betriebes mosaikartig in Beziehung zu setzen und dann als einheitliches Posterformat zu rahmen.

Dieses Kooperationsprojekt der Evangelischen Jugendhilfe Münsterland und der Erich Kästner Schule wurde vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe finanziell gefördert.


Die Fotoausstellung „work“ - MENSCHEN-MASCHINEN-MATERIALm wird zwischen dem 11.03.2015 und dem 02.04.2015 gezeigt in der Jugendwerkstatt Steinfurt, Goldstraße 14, Burgsteinfurt.
Der Eintritt ist frei. Besichtigungen nach telefonischer Vereinbarung unter 02551- 864459.